Krankenkassen & Osteopathie

Osteopathische Leistungen werden nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker abgerechnet. Als Patient können Sie direkt, ohne ärztliche Verordnung für eine Therapie oder Beratung zu mir kommen. Private Versicherungen, Zusatzversicherungen und Beihilfe-Versicherungen übernehmen in der Regel die Kosten.

Ich empfehle Ihnen jedoch, eine mögliche Kostenübernahme vorher mit ihrer Krankenversicherung zu klären.

Osteopathie- und Heilpraktiker-Leistungen sind leider nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen enthalten. Teilweise erstatten diese vom Arzt verordnete osteopathische Behandlungen anteilig. Bitte erkundigen Sie sich genau bei Ihrer Krankenkasse.

Ich bin Mitglied im VOD, welches für manche Krankenkassen Bedingung für die Kostenbeteiligung ist.

Einen unverbindlichen Überblick über die gesetzlichen Krankenkassen, die osteopathische Leistungen anteilig erstatten oder evtl. sogar ganz übernehmen, wenn Sie dort versichert sind finden Sie unter folgender Internetadresse:

http://www.osteokompass.de/de-patienteninfo-krankenkassen.html

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Bitte fragen Sie Ihre Krankenkasse nach dem aktuellen Stand einer möglichen Kostenübernahme.